Sprach- und Integrationsmittler: ein Kurzprofil

Sprach- und Integrationsmittler sind Brückenbauer im Gesundheits-, Bildungs- und Sozialwesen. Sie überwinden Sprachbarrieren durch fachspezifisches Dolmetschen. Außerdem erkennen und beseitigen sie kulturell bedingte Verständnisschwierigkeiten. Bei Bedarf intervenieren Sprach- und Integrationsmittler, um Missverständnisse aufzuklären oder Konflikte zu entschärfen. Damit schaffen sie für alle Beteiligten Sicherheit und Vertrauen in der Behandlungs- oder Beratungssituation. Zeitraubende und kostenintensive Mehrfachtermine und Fehlbehandlungen werden so vermieden.

Die Einsatzfelder der Sprach- und Integrationsmittler sind vielfältig: Zu den Nutzern gehören unter anderem Behörden, Kliniken, psychiatrische Einrichtungen, die Kinder- und Jugendhilfe, Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände, Arbeitsvermittlungen und Schulen. Die Dienste der Mittler können sowohl auf Honorarbasis als auch über eine Festanstellung erfolgen.

Sprach- und Integrationsmittler leisten einen konkreten Beitrag zur Chancengleichheit im Gemeinwesen und zur Integration von Flüchtlingen und Migranten.

Weiterführende Informationen:

Mitglied im bundesweiten ...

Bundesweites Netzwerk Sprach- und Integrationsmittlung