Was ist SprInt?

SprInt steht für Sprach- und Integrationsmittlung. Es bedeutet kultursensibles und transparentes Dolmetschen. Sprach- und Integrationsmittler/-innen sind Brückenbauer im Gesundheits-, Bildungs- und Sozialwesen. Sie ermöglichen MigrantInnen Teilhabe durch gegenseitiges Verständnis.

Lesen Sie mehr

 

SprInt als Dienstleistung

Sie benötigen professionelle Dolmetsch-Kräfte, die nicht nur übersetzten, sondern Verständigung schaffen? Sie benötigen MittlerInnen mit Kultur- und Fachkenntnissen aus beiden Welten? Sie suchen eine Person, die Missverständnisse aufklärt und Institutionen und Abläufe erklären kann?

Dann buchen sie SprInt!

Unser Angebot umfasst Sprach-und Integrationsmittlung bei Ihnen vor Ort in vielen Sprachen und Dialekten! Unkompliziert, transparent und interkulturell. Telefonische Mittlung und schriftliche Übersetzungen sind nach Vereinbarung möglich.

 

SprInt Qualifizierung

Professionelle Sprach- und Integrationsmittlung ist eine innovative Dienstleistung und Tätigkeit für Menschen mit Migrationshintergrund. Die achtzehnmonatigen Qualifizerung zum SprInt ist Herausforderung und Chance zugleich.

 

Die SprInt Genossenschaft stellt sich vor.

SprInt gibt es in Wuppertal schon seit mehr als einem Jahrzehnt. Doch die SprInt g.e. Genossenschaft ist kaum ein Jahr alt. Erfahren sie mehr über unsere Genossenschaft und unsere Prinzipien.

 

SprInt Karriere

Unser wachsendes Start-Up sucht immer wieder neue MitarbeiterInnen. Schauen Sie in den aktuellen Stellenausschreibungen, ob nicht auch sie Teil von SprInt werden wollen.

 

Zufriedene Kunden und Unterstützer

Prof. Dr. Richter „Für Migranten fehlen passende psychotherapeutische Behandlungsangebote. Wir fordern deshalb muttersprachliche Psychotherapeuten und, wenn dies nicht möglich ist, speziell ausgebildete Dolmetscher in der Psychotherapie.“

Prof. Dr. Rainer Richter, Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer, Berlin

Marlis Bredehorst, Staatssekretärin„In den Gesundheitsberufen muss eine gute Kommunikation großgeschrieben werden. Das schließt für mich selbstverständlich kultursensible Kommunikation ein. Das Angebot an ausgebildeten SprInt steigt. Wichtig ist es, ihnen auch qualifizierte Einsatzmöglichkeiten zu bieten.“

Marlis Bredehorst, Staatssekretärin im Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen

Martin Neumeyer, Integrationsbeauftrager„Sprach- und Integrationsmittler leisten einen wichtigen Beitrag zur Anpassung unseres Gesundheitssystems an den gesellschaftlichen Wandel. SprInt heben Kommunikationsbarrieren zwischen Fachkräften und Patienten/-innen mit Migrationshintergrund auf, die gravierende und langfristige Folgen nach sich ziehen könnten.“

Martin Neumeyer, Integrationsbeauftragter der Bayerischen Staatsregierung

Marcela Zuniga, Vorsitzende des Migratenbeirats„ Wir Migranten befürworten Sprach- und Integrationsmittler. Durch sie wird nicht die Abhängigkeit gefördert oder das Erlernen der deutschen Sprache verhindert, sondern die Gleichbehandlung und der Zugang zu Leistungen sichergestellt.“

Marcela Zuñiga, Vorsitzende des Migrantenbeirats Leipzig

Maria Kurka, BA Übersetzen„In Deutschland sollte ein Professionalisierung des Community-Interpreting angestrebt werden. Eine kurze Schulung ist nicht geeignet um die Schwierigkeiten zu verstehen, die das Dolmetschen mit sich bringt und zu lernen damit umzugehen.“

Maria Kurka, BA Übersetzen (SDI München), staatlich geprüfte Übersetzerin und Dolmetscherin, Kempten

Mitglied im bundesweiten ...

Bundesweites Netzwerk Sprach- und Integrationsmittlung